Sie sind hier: Aktuelles > Informationen

Wirtschaftsministerkonferenz legt sich auf niedrigen MINT-Anteil für Ingenieurstudium fest

Die Konferenz der Wirtschaftsminister hat sich Ende Juni abschließend mit der Frage der Festlegung der für ein Ingenieursstudium notwendigen MINT-Anteile im Musteringenieurgesetz befasst. Wie befürchtet, konnten die Ingenieurkammern mit ihren Appellen für die Festlegung eines deutlich höheren MINT-Anteils nicht durchdringen.

Die Wirtschaftsministerkonferenz beschloss als Voraussetzung zum Führen der Berufsbezeichnung "Ingenieur" ein mindestens 6-semestriges Bachelorstudium (180 ECTS) mit einem überwiegenden Anteil der Fächer Mathematik, Naturwissenschaft und Technik. Kurz gesagt: 50 Prozent MINT-Anteil im Studium sollen auch weiterhin genügen, um sich "Ingenieur" nennen zu dürfen.

Dies ist aus Sicht der Ingenieurkammern der Länder eine deutlich zu geringe Anforderung an die erforderlichen MINT-Anteile und könnte katastrophale Auswirkungen für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Ingenieure und damit auf den Standort Deutschland haben.

Viele europäische Länder, darunter Bulgarien, Tschechien, Italien, Liechtenstein, Portugal, Slowenien und Spanien, haben im Hinblick auf die „Technical ECTS“-Anteile deutlich höhere Anforderungen. Ein Abstellen auf eine Regelung von lediglich mindestens 50% MINT-Anteilen, die darüber hinaus noch nicht einmal zwingend einen Ingenieurbezug aufweisen müssen, lässt die deutsche Ingenieurausbildung hinter die europäischen Standards zurückfallen.

Um dies zu verhindern, hatten sich die Länderingenieurkammern dafür eingesetzt, dass der MINT-Anteil mindestens 70 % der Studieninhalte betragen muss.

Datum: 20. Juli 2018

MITGLIEDSCHAFT

Informationen zur Mitgliedschaft in der Ingenieurkammer M-V:

Mitglied werden  

Weiterbildung


Mehr Informationen und Seminare finden Sie hier:

Seminarprogramm Seminarpartner  

LINKS

In unserer Rubrik „Links“ finden Sie Verknüpfungen zu wichtigen und interessanten Angeboten aus dem Ingenieurwesen:

Andere Kammern Fachverbände Hochschulen in M-V ...alle Links  

Ingenieurrat

Informationen zum Ingenieurrat Mecklenburg-Vorpommern:

Aufgaben Mitglieder Aktuelles  
 
 
 

© 2008 Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern, PLANET IC GmbH