Navigation und Service von Ingenieurkammer MV

Springe direkt zu:

Wir verwenden bei Ihrem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Damit können Inhalte personalisiert werden, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Die Analyse von Bewegungs- und Suchverhalten hilft uns, die Leistung unserer Webseite zu messen und zu verbessern.

Mehr Informationen.

Termine

Die Änderungsnovelle zum GEG vom 1.1.2023 und Neuerungen zur Bundesförderung für effiziente Gebäude - Konsequenzen für Alt- und Neubau

16. März 2023 09:30 bis
16. März 2023 16:00

Wo:
Trihotel Rostock, Tessiner Straße 103, 18055 – Rostock

Gebühr:
Mitglieder der Ingenieurkammer M-V: 125,- €; Nichtmitglieder: 175,- €

Referent:
Dipl.-Ing. Architekt Stefan Horschler

Kontakt:
Ingenieurkammer M-V, Ansprechpartner: Herr Siggelkow
0385/5583616
info@ingenieurkammer-mv.de
www.ingenieurkammer-mv.de

Für dieses Seminar werden 5 Fortbildungsstunden anerkannt.

Anfang 2021 wurde unter dem „Dach“ der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) die bisherigen Förderungen der KfW und des BAFAs zusammengeführt. Hier ergaben sich sowohl für Effizienzhausstandards im Neu- und Altbau aber im Kontext mit Einzelmaßnahmen lukrative Fördermöglichkeiten. Insbesondere ist hier der Einsatz von Erneuerbaren Energien, speziell das neue EE-Pakt zu nennen; man könnte behaupten: noch nie war energetisch ambitioniertes Bauen besser finanziell bezuschusst als heute.

Am 20.04.2022 wurde die Effizienzhausförderung für den Neubau neu ausgerichtet, so dass für Wohn- und Nichtwohnungsbau lediglich es möglich ist, ein Effizienzhausniveau 40 NH fördern zu lassen. Die Folgen aus der Umsetzung dieses Standards werden an praktischen Beispielen erläutert. Beim Nachhaltigkeits-Paket geht es neben vielen anderen Nachhaltigkeitsaspekten auch um den mit der Herstellung und Recycling verbundenen Energieaufwand geht. Hieran und anderen Kriterien lassen sich grundsätzliche Fragen erörtern, was ein nachhaltiges Gebäude auszeichnet und ob es neben den energetisch (bewertbaren) auch nicht ohne weiteres objektivierbare Kriterien nachhaltiger Architektur gibt.

Neben diesem Effizienzhausniveau für den Neubau gibt es nach wie vor die diversen Effizienzhausstandards bei der energetischen Sanierung und auch die Förderung von Einzelmaßnahmen.

Folgende Aspekte werden unter anderem im Seminar behandelt:

-     Energetische Anforderungen für zu errichtende Wohn- und Nichtwohngebäude gemäß Änderungsnovelle zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) und Neuerungen zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

-     Förderbedingungen für das NH-Fördersegment (Nachhaltigkeitsbewertungssysteme und QNG)

-     Effizienzhausnachweise – Folgen für Wärmebrücken-, Dichtheits- und Lüftungskonzepte

-     Inhalte und Nachweisfolgen für die Umsetzung von Einzelmaßnahmen